Mit Protektor wird´s
richtig schräg.

Sichere Unterkonstruktionen für schräge Wände und geschwungene Decken

Schräge Wände und geneigte Decken bedürfen besonderer Unterkonstruktionen und zusätzlicher Nachweise. Von unseren Experten des Protektor Stahlleichtbau-Teams bekommen Sie beides, inklusive einer gradlinigen Beratung für alles Schräge.

Normen, Nachweise und Prüfungen für die Standsicherheit und Belastbarkeit von Trockenbau-Konstruktionen gelten ausschließlich für senkrechte Wände und horizontal ausgerichtete Decken. Verläuft eine Wand nicht mehr vertikal und weist eine Decke Neigungen, Rundungen oder Deckensprünge auf, verändert sich die Statik - die Konstruktion fällt aus dem Normbereich.

Schritt vom klassischen Trockenbau zum modernen Stahlleichtbau
Hier endet klassischer Trockenbau und beginnt der Stahlleichtbau. Unsere Experten beraten sachkundig, schlagen die konstruktive Ausbildung des Systems vor und erarbeiten Grundlagen für alle erforderlichen Nachweise. Dank dieser technischen Rückendeckung von Protektor gelingt ausführenden Unternehmen der Schritt vom klassischen Trockenbau zum Stahlleichtbau ganz sicher.

Bäretswil, Schweiz: Wandkonstruktion mit Wow-Effekt
Mit einer alpinen Wandkonstruktion präsentiert sich das Audi-Terminal der Heinz Stern AG im schweizerischen Bäretswil. Im Obergeschoss sind die geneigten Wände vollständig in Trockenbauweise und mit integrierten Glasfenstern ausgeführt. Den Kern der Unterkonstruktion bildet ein Doppelständerwerk aus schräg gestellten Protektor UA-100 Profilen im Abstand von 100 cm. Ergänzt ist sie durch aufgeschraubte, horizontal verlegte Hutdeckenprofile für die Befestigung der Beplankung aus 2 x 2,5 GKF. Die unteren und oberen Anschlüsse dienen als Auflager (oder Aufleger?) - so werden alle Kräfte sicher in den Rohbau geleitet. Die statischen Berechnungen und den Nachweis für die Tragfähigkeit der Gesamtkonstruktion lieferte unser Protektor Experten-Team.

Geschwungene Decken - erhöhte Lasten
Auch bei geschwungenen Decken kann sich Belastung bestimmter Profile und Abhänger-Reihen enorm erhöhen. Deshalb sind statische Belastungen nachzuweisen und die Konstruktion entsprechend anzupassen: zum Beispiel helfen eine Abstandsverringerung der Abhänger und Profile oder der Einsatz von Weitspannträgern, erhöhte Lasten abzutragen.

Mit der fachlichen Begleitung durch das Protektor Experten-Team setzen Sie ungewöhnliche Konstruktionen gekonnt und sicher in Szene.

Wer Protektor Trockenbau drauf hat, kann auch Protektor Stahlleichtbau.
Mehr Infos zur Unterstützung, die nur Protektor deutschlandweit bietet, und alles über die große Auswahl unserer Profile für Trockenbau und Stahlleichtbau finden Sie hier.